smart #1 Reichweitentest

smart #1 reihweite front INSTADRIVE E Autos leasen mieten abonnieren bestellen
smart #1 reihweite links vorne INSTADRIVE E Autos leasen mieten abonnieren bestellen

Ist der smart #1 das ideale Elektroauto für lange Strecken?

Mit einem 600 km Roadtrip durch die eisige Kälte Südtirols hat der #Instadriver Mate versucht, diese Frage zu beantworten. Im Zentrum stehen dabei die smart #1 Reichweite, Ladegeschwindigkeit und der Energieverbrauch unter widrigen Bedingungen. Legen wir los:

Technische Daten

Der smart #1, nun in einem kompakten SUV-Gewand, präsentiert sich als ernstzunehmender Konkurrent für den VW ID.3, den Hyundai Kona Elektro und den Opel Corsa-e. Mit einer Leistung von 200 kW (272 PS) und einer Batteriekapazität von 66 kWh (brutto) verspricht er eine beachtliche Reichweite. Erhältlich in Varianten wie dem Brabus, Pro+ und Premium bietet der smart #1 eine breite Palette an Ausstattungen. Bemerkenswert ist, dass die Pro+ Variante lediglich einphasig mit 3,7 bis 7,4 kW lädt, was die Ladeoptionen einschränkt.

smart Elektroautos individuell konfigurieren

Gesucht, gefunden: smart E-Auto-Angebote mit Bestpreisgarantie und herstellerunabhängiger Beratung.

Kälte und Reichweite

Der smart #1 startete den Roadtrip mit einem Akkustand von 94 %, was eine anfängliche Reichweite von 412 km versprach. Unter normalen Bedingungen ein guter Wert. Jedoch zeigte der Test unter den winterlichen Bedingungen Südtirols, dass die Kälte einen erheblichen Einfluss auf die Effizienz des Fahrzeugs hat. Zu Beginn des Roadtrips lag der Verbrauch bei 17,9 kWh/100 km auf der Autobahn. Im Laufe der Reise und mit zunehmendem Energiebedarf durch die kalten Temperaturen stieg der Verbrauch jedoch signifikant an. Dies führte dazu, dass der smart #1 häufiger als ursprünglich angenommen laden musste, um die gesamte Strecke zu bewältigen.

Ladeerfahrung unterwegs

Der smart #1 zeigt eine flexible Ladekapazität, doch wird diese durch die gewählte Fahrzeugvariante und den momentanen Akkustand beeinflusst. Die Pro+ Variante beispielsweise lädt einphasig mit einer Ladeleistung von 3,7 bis 7,4 kW, was im Vergleich eher langsam ist. Während des Roadtrips traten Herausforderungen mit einigen Ladestationen auf, die nicht die maximale Ladeleistung erbrachten. Die maximale Ladeleistung des smart #1 bei DC-Schnellladung beträgt bis zu 150 kW, was theoretisch ermöglicht, die Batterie in etwa 28 Minuten von 10 % auf 80 % zu laden. Doch aufgrund der realen Bedingungen und teilweise limitierenden Faktoren des Testfahrzeugs wurden diese Idealwerte während des Roadtrips nicht immer erreicht.

Innenraum & Bedienkomfort

Der Innenraum des smart #1 beeindruckt mit einem großzügigen 12,8 Zoll Infotainment-Display und einem zusätzlichen 9,2 Zoll Display für das Instrumentenpanel. Besonderheiten wie das Panorama-Halo-Dach und vielfältige Farbkombinationen bieten individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Das erste Fahrgefühl bestätigte eine angenehme Fahrdynamik und hohen Komfort, auch auf langen Strecken.

Fazit: Langstreckentauglichkeit des smart #1

Der smart #1 stellt sich als ein vielversprechendes Elektroauto für den Alltag und für längere Fahrten dar. Trotz der Herausforderungen, die niedrige Temperaturen für die Reichweite mit sich bringen, und einer teils limitierten Ladeinfrastruktur, überzeugt der smart #1 mit einer soliden Leistung, einem komfortablen Innenraum und moderner Technologie. Die Vielfalt an Varianten und Ausstattungen macht ihn zu einem interessanten Modell für unterschiedliche Ansprüche. Dennoch sollten potenzielle Käufer die spezifischen Ladeoptionen und -geschwindigkeiten berücksichtigen. Insgesamt zeigt der smart #1, dass Elektromobilität auch auf langen Strecken kein Wunschdenken mehr ist, sondern eine realistische Option für die Zukunft der Mobilität.

Video Reichweitentest smart #1

Ist der neue smart #1 ein gutes E-Auto? Der #Instadriver Mate macht einen 600 km Roadtrip durch Eiseskälte und findet es heraus. Wie fährt sich der smart #1 auf der Autobahn und auf langen Strecken? Wie hoch ist der Verbrauch im Winter und bei Temperaturen unter 0 °C? Bis zum ersten Ladestopp haben wir 17,9 kWh/100 km auf der Autobahn verbraucht, doch dann wurde der Verbrauch weitaus höher. smart #1 Reichweite, Ladegeschwindigkeit, Innenraum, Display, Verbrauch, technische Daten, Fahrgefühl und Ausstattung im Test.

00:00 EINFÜHRUNG --
01:18 Vergleich mit VW ID.3, Hyundai Kona und Opel Mokka-e
01:49 smart #1 Varianten (Brabus, Pro+, Premium, Lauch Edition)
02:11 Technische Daten des smart #1
03:04 smart #1 Pro+ lädt nur einphasig (3,7 bis 7,4 kW)
03:48 smart # 1 Frunk 15 Liter
04:49 Panorama-Halo-Dach und Farbkombinationen
05:27 Innenraum, Interieur und Displays
07:19 Start des Roadtrip mit 94 %
07:41 Das erste Fahrgefühl im smart #1
09:57 Ladestopp Nummer 1
10:55 Das erste Fazit
12:59 One-Pedal Driving
14:27 Weitere Versionen des smart#1
16:10 Ladestopp Nummer 2
17:40 Ladestopp Nummer 3
19:17 Fazit des Roadtrips
10:13 Gesamtstrecke und Verbrauch 

Kostenlose & markenunabhängige Beratung

Lass dich von unseren E-Auto-Spezialisten zu Fahrzeugen und Leasing-Optionen beraten – unabhängig von Marken und ganz auf deine Bedürfnisse zugeschnitten.

simona marino key account management INSTADRIVE E-Autos mieten leasen abonnieren

Simona Marino
Key Account Management

Regelmäßige E-Mobility Updates sichern!

Einmal im Monat die wichtigsten News zur Elektromobilität ins Postfach.


Elektroauto leasing leicht gemacht:

Das Elektroauto-Abo ohne Kopfschmerzen: All-Inclusive. Du brauchst dir nur noch um deine Freizeit Gedanken machen.

>